Rauchen und fasten?

Rauchen und fasten?

Kann ich beim Fasten weiter rauchen? Was mache ich, wenn ich das Fasten ohne zu rauchen nicht durchstehe? Kann ich mir das Rauchen durch das Fasten abgewöhnen? Alle diese Fragen beschäftigen Sie vielleicht als Raucher.

Rauchen hinterlässt verschiedene Rückstände im Körper. Fasten soll das Gegenteil bewirken. Schlacken, Giftstoffe und Rückstände sollen ausgespült werden. Rauche und Fasten passen also nicht zusammen.

Das ist die eine Seite der Medaille. Für Raucher gibt es auch eine gute Nachricht: Das Fasten hat sich zum Abgewöhnen hervorragend bewährt. Der Appetit auf eine Zigarette lässt mit der Fastendauer nach. Das hilft ungemein, das „lästige Laster“ loszuwerden. Ohne den eigenen Willen geht es trotzdem nicht. Wer ab und zu trotzdem eine rauchen „muss“ – sollte es tun. Es ist zwar der Gesundheit abträglicher als sonst, aber wenn der Konsum drastisch eingeschränkt wird, ist das schon ein Vorteil. Es gibt natürlich auch Seminarteilnehmer, die nach dem Fasten weiter rauchen wollen. In der Regel schränken Sie jedoch während des Fastens den Zigarettenkonsum ebenfalls drastisch ein. Ohne einen solchen Verzicht ist es auch nicht ratsam, zu fasten.

Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen *


*