Fasten Probleme: Fastenazidose

Fastenazidose

Beim Fasten wird Fett zur Energiegewinnung herangezogen. Die vermehrte Bildung von Ketonk├Ârpern, die f├╝r den Fastenstoffwechsel unerl├Ąsslich sind, kann zu Ketoazidose f├╝hren. Dabei werden die Puffersysteme, die vor ├ťbers├Ąuerung im K├Ârper sorgen sollen, ├╝berlastet. Um den S├Ąuregehalt im Blut aufrecht zu erhalten, werden die Ketonk├Ârper ├╝ber den Harn ausgeschieden, was zur ├ťbers├Ąuerung des Harns f├╝hrt. F├╝r die Ausscheidung wird Fl├╝ssigkeit ben├Âtigt. Der Wasserverlust muss durch Trinken ausgeglichen werden. S├Ąure wird auch ├╝ber die Luft ausgeschieden (Acetongeruch beim Atmen). Deshalb ist viel Bewegung in frischer Luft wichtig, um die S├Ąureausscheidung zu f├Ârdern.

Kommentar hinzuf├╝gen

Kommentar hinzuf├╝gen *


*