Vorfastentag

Vorfastentag

Vergleicht man das Fasten mit einer Bergtour, ist heute ├╝bertragenen Sinn die Anfahrtsstrecke zur Tour in den Bergen zu bew├Ąltigen. Eventuell sind bereits ein oder zwei Stunden Anmarsch bis zum Einstieg in die Bergwelt f├Ąllig. Alle wesentlichen Vorbereitungen wurden im Vorfeld abgeschlossen, alles Material und alle Utensilien besorgt, physisch und psychisch ist man f├╝r das gro├če Unternehmen gut eingestellt. Es bleibt die gespannte, freudige Erwartung und eine kleine Portion Kribbeln im Bauch, ob auch alles gut gehen wird.

Der wichtigste Tag in dieser Woche ist der Vorfastentag, an dem die Weichen f├╝r die Fastenwoche gestellt werden. Er markiert einen Schnitt in den Alltag. Wer Zweifel hat, sollte sein Vorhaben ├╝berdenken. Fasten ist keine spa├čige Freizeitbesch├Ąftigung und auch kein moderner Di├Ąttrip. Es erfordert eine Portion Eigenverantwortung und eine gewisse innere Haltung. Es ist zugleich etwas Besonderes, aber auch etwas Normales, weil Nat├╝rliches. Seien Sie gespannt und lassen Sie sich gelassen auf das Fasten ein. Je weniger man sich auf ein Ziel fixiert, um so gr├Â├čer ist die Chance, noch ganz andere Dimensionen und Welten zu entdecken.

Wer heute noch mal richtig ÔÇ×reinhauenÔÇť will, wird das morgen wahrscheinlich bereuen. Der halbverdaute Nahrungsbrei liegt dann schwer im Magen, der zu viel S├Ąure produziert, das zu Unwohlsein f├╝hrt. Viel Fett und Fleisch sollten vom Speiseplan verbannt werden. Hauptnahrungsmittel sind Obst und Gem├╝se und Milchprodukte wie Joghurt, Buttermilch (Sauermilch) und Kefir. Auch ein Obst-, Kartoffel- oder Reistag kann eingelegt und die Kalorienzufuhr auf 1500 bis 2000 kcal beschr├Ąnkt werden (das ist etwa ein Drittel weniger als bei Normalkost). Daf├╝r kann mehr getrunken werden, am besten Tees, Wasser und S├Ąfte ohne Zuckerzusatz. Bedenken Sie, dass der Vorfastentag, genau so wie die Aufbautage, unmittelbar zum Fasten geh├Ârt.

Tagesablauf am Vorfastentag

Kommentar hinzuf├╝gen

Kommentar hinzuf├╝gen *


*